Sagt die Landmaus zur Stadtmaus….

…, und zwar in begeistertem Ton: „Guck mal, ich habe Schnecken in meiner Mütze versammelt“ [sic!]

Antwortet die Stadtmaus: „Igitt“ Sind da etwa noch richtige Schnecken drin?“

Was der Freude der Landmaus keinerlei Abbruch tut. Die SchneckenHÄUSER, ohne Schnecken darin, werden allerdings kurz darauf einzeln verabschiedet, auf ein Häufchen am Wegesrand gelegt und mit Gras bedeckt, weil sie „zuhause bleiben“ sollen. Hach!

Ort des Geschehens übrigens: Ein französischer Militärfriedhof, auf dem Weltkriegsopfer begraben sind. Für Frankreich sind demnach ziemlich viele Nordafrikaner, Asiaten und Bewohner der Südsee gestorben scheint es. Mann und Kinder waren an dem Friedhof schon mehrfach vorbei gefahren, und der Besuch fand auf Wunsch des großen Sohnes statt, in dessen Spielen ständig Teddybären, Schleich-Tiere und was-weiß-ich getötet werden oder wenigstens ins Gefängnis kommen. Der war dann ziemlich nachdenklich, nach dem Besuch. Und beide Söhne waren auf dem Friedhof völlig untypisch brav, hüpften nicht auf den Grabsteinen herum (wozu diese sich geradezu anboten), rannten nicht, schrien nicht, die Atmosphäre dieses (eigentich sehr schönen) Ortes hat wohl sogar auf Kleinkinder eine Wirkung.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. LaTante

    Na, aber so klein sind sie ja nun nicht mehr, die Kinder. Sondern ziemlich groß und vernünftig, wenn man das so liest. Und die Schnecken: Gibt’s die nicht zum Abendessen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: